Kreuzfahrt FAQ & Reisetipps

Werbung

Eure Fragen und alle wichtigen Infos zum Thema Kreuzfahrt

Blick auf den grenzenlosen Ozean und das Gefühl von Freiheit genieße – ein Hotel mit diesem Ausblick zu finden ist gar nicht so einfach. Auf einer Kreuzfahrt könnt ihr diesen Blick rund um die Uhr genießen und bereits auch noch jeden Tag ein anderes Ziel auf der Welt!

Inzwischen gibt es unzählig viele Schiffe, mit denen ihr die Welt bereisen könnt, doch welches Schiff passt zu mir, wie läuft so eine Kreuzfahrt ab und was sollte ich beachten? Im Folgenden gebe ich euch allgemeine Informationen und Tipps zum Thema Kreuzfahrt und beantworte auch eure meist gestellten Fragen. In einem separaten Blog Post gibt es dann noch einen ausführlichen Reisebericht unserer Karibikkreuzfahrt mit Carnival.

Zielgruppe an Bord & das passende Schiff

Zielgruppe an Bord

& das passende

Schiff

Das wichtigste bei eurer Kreuzfahrt ist natürlich das passende Schiff zu wählen. Denn wenn ihr euch auf einen entspannten Urlaub freut und dann lauter Kinder um euch herumturnen macht das nicht so viel Freude. Es kuriert immer noch das Gerücht, dass Kreuzfahrten nur etwas für die ältere Generation sind, doch inzwischen haben sich die Schiffe auf die verschiedenen Zielgruppen spezialisiert. So gibt es Schiffe die speziell für Familien, Paare oder für die ältere Generationen geeignet sind. Carnival Cruise Line ist beispielsweise eine Reederei (das ist der Fachausdruck für das Schifffahrtsunternehmen), die eher für Familien mit Kindern und Personen, die jede Menge Action und Spaß wollen ausgelegt. Hier gibt es ein riesiges Rutschenparadies und jede Menge Aktivitäten, die sich um das Thema Spaß drehen, denn das Motto der Schiffe lautet „Choose Fun“. Cunard Line hingegen ist durch und durch Britisch, eher konservativ und mit Weinproben und Golfkursen mehr für die ältere Generation geeignet. Auch preislich gibt es natürlich große Unterschiede. Eine tolle Übersicht über verschiedenen Reedereien gibt es bei Inter-Connect.World, einem online Magazin, das täglich Infos zu Schiffen, Destinationen und allgemein zum Thema Kreuzfahrt gibt.

 

Es sollte euch aber generell bewusste sein, dass je nach Schiff zwischen 2.000-6.000 Personen an Bord eines Kreuzfahrtschiffs Platz haben. Meistens verteilt es sich ganz gut, aber gerade an Seetagen seid ihr natürlich nicht die einzigen die einen Platz im Pool oder eine Liege mit toller Aussicht wollen.

An- & Einreise

Wenn ihr eine Kreuzfahrt plant sollte euch bewusst sein, dass die Preise, die ihr bei den Reedereien findet nur für die Schiffsreise selber gelten. Hinzu kommt die Anreise, die je nach Starthafen nicht ganz günstig sein kann. Bei vielen Reedereien kann inzwischen ein Flug direkt online mit dazu gebucht werden, ansonsten geht das natürlich auch in einem Reisebüro oder ihr organisiert euch die Flüge selber. Denkt dran nicht kurz vor knapp zu landen, da es häufig zu Flugverspätungen kommt und ihr euer Schiff ansonsten möglicherweise verpasst. Wer nicht rechtzeitig vor Ort ist, auf den wird leider nicht gewartet.

 

Die meisten Kreuzfahren enthalten keinen Transfer. Ihr müsst euch also selber um die Anfahrt zum Cruise Terminal und wieder zurück kümmern. Bei manchen Reedereien kann ein Transfer bei der Buchung dazu gebucht werden.

 

Wenn eure Kreuzfahrt in einer Stadt beginnt/endet, die ihr noch nicht kennt, bietet es sich an die Reise mit einem Hotelaufenthalt zu verlängern. So haben wir es gemacht, da wir in Miami gestartet und angekommen sind und wir natürlich noch etwas von der Stadt sehen wollten, wenn wir schon mal dort sind. Wir haben bei An- und Abreise jeweils eine Nacht in einem Hotel gebucht und waren somit auch auf der sicheren Seite, sollte der Flug Verspätung haben.

 

Je nachdem wo eure Kreuzfahrt startet und welche Zwischenstopps eingelegt werden, müsst ihr die Einreisebestimmungen ALLER Ziele erfüllen. Informiert euch daher dringend vorher ob ihr z.B. ein Visum für eins der Ziele braucht und euer Reisepass noch lang genug gültig ist (Minimum 6 Monate nach Ausreise in den meisten Ländern). Informationen hierzu findet ihr z.B. beim auswärtigen Amt, aber auch die Reedereien stellen euch Einreisebestimmungen für eure Kreuzfahrt zur Verfügung.

 

Am Tag der Einschiffung solltet ihr genug Zeit einplanen. Spätestens 2 Std vor Abfahrt müssen alle Passagiere an Bord sein. Bei uns konnten wir vorab online ein Zeitfenster für den Check-in wählen. Wir haben uns bewusst für einen späten Check-in entschieden, da wir so noch etwas Zeit in Miami verbringen konnten. Den Koffer könnt ihr übrigens schon vorab am Termin abgeben. In der Regel wird eine Gebühr von 1$ pro Gepäckstück verlangt.

Nebenkosten

Ein Punkt, den ihr unbedingt vor der Buchung wissen solltet: es kommen noch einige Nebenkosten auf eurer Kreuzfahrt hinzu. Ein wirkliches „all inclusive“ gibt es auf fast keinem Schiff, auch wenn es so genannt wird.

 

Trinkgelder

Die Trinkgelder für die Zimmer liegen zwischen 10-15€ pro Person pro Tag und werden bei den meisten Schiffen einfach automatisch berechnet bzw. abgebucht. Bei einer Woche Kreuzfahrt können hier also nochmal 70-100€ pro Person hinzukommen. Trinkgelder für Getränke an der Bar kommen dann noch einmal separat dazu.

 

Internet

Die Kosten für das Internet haben mich am meisten überrascht. Wir haben hier für eine Woche pro Person knapp 80€ gezahlt und dabei hatten wir sogar nur die Basic Verbindung und auch nur für ein Gerät. Da habe ich mich schon kurz gefragt, ob ich damit nicht einen eigenen WLAN Router kaufen kann 😉 Internet-Telefonie wie Facetime und Whatsapp Anrufe wurden übrigens blockiert, genauso wie Netflix und andere Streamingdienste.

 

Getränke

Wichtig zu wissen ist auch, dass nicht alle Getränke inklusive sind. Auf den Schiffen werden daher Getränkepakete für Softdrinks oder Cocktails angeboten, die für mich persönlich jedoch rausgeworfenes Geld waren. Beim Frühstück stehen euch Kaffee, Tee, Säfte und Milch kostenfrei zur Verfügung und auch Wasser ist in den Restaurants inklusive. Tagsüber findet man Wasserspender, sowie Automaten mit Limonade und Eistee an vielen Ecken. Wir haben uns hier einfach immer etwas geholt bzw. eine Falsche mit Wasser am Spender aufgefüllt.

 

Vor der Reise haben wir ein Getränkepaket für Softdrinks gebucht, welches über 50€ pro Person für die ganze Woche gekostet hat. Dieses lohnt sich aber nur, wenn man wirklich viele Softdrinks jeden Tag trinken möchte. Wasser, Limo und Eistee waren ja sowieso umsonst und ich bin nicht der Typ, der 10 Gläser Cola am Tag braucht. Weil wir das Paket sowieso schon gebucht hatte, haben wir uns 3-4mal eine Sprite oder Cola geholt, gebraucht hätten wir das aber definitiv nicht und bei dem Preis hätten wir mind. 5x so viel trinken müssen damit es sich lohnt. Da habe ich mich dann doch etwas über das Geld geärgert, denn mit insgesamt über 100€ hätte man auch einen tollen Ausflug machen können.

 

Wer sehr gerne Cocktails trinkt, für den gibt es auch ein komplettes Getränkepaket für 50€ am Tag pro Person. Wir haben das aber nicht gebucht uns aber 2-3 mal einen Cocktail an der Bar gegönnt, die preislich um die 9€ liegen.

 

Service-Gebühr

Hinzu kommt, dass man trotz gebuchtem Getränkepaket noch Steuern und die Servicegebühr zahlen muss, da kommen also dann nochmal ca. 20% dazu. Es sind zwar immer nur Cent Beträge, aber man sollte es dennoch im Hinterkopf behalten.

 

Ausflüge sowie Wellness-Behandlungen und Spezialitätenrestaurants sind natürlich auch nicht inklusive, aber das kennt man ja auch von normalen Hotels & Pauschalreisen und ist weniger überraschend. Weitere Zusatzkosten sind Flug und Transfer wie oben erwähnt.

Seekrankheit

Da ich noch nie längere Zeit auf einem Schiff war, hatte ich natürlich Angst Seekrank zu werden! Ich habe mir daher direkt vorab Reisetabletten für den Fall der Fälle gekauft, denn jeder Mensch reagiert anders und man kann es leider vorher nicht sagen. Zum Glück habe ich sie nicht gebraucht.

 

Das Meer kann je nach Wind und Wetter rau oder sanft sein, da steckt man einfach nicht drin. Am Anfang unserer Reise war es sehr windig und das Meer hat somit viele Wellen geschlagen. Das Wanken hat man daher auch auf dem Schiff gespürt, zwar nicht stark aber dauerhaft – auch im Bett oder Restaurant. Am Anfang war es etwas seltsam, aber nach zwei Tagen habe ich mich daran gewöhnt. Seekrank bin ich zum Glück nicht geworden. Am Ende unserer Reise war es nahezu windstill und das Meer war so glatt, dass das Schiff einfach entlang geglitten ist. Hier hat man dann wirklich überhaupt nicht gemerkt, dass man auf einem Schiff ist.

 

Ich bin zwar nicht seekrank geworden, daher einmal Landkrank – also genau andersrum! Als wir in Curaçao von Bord gegangen sind und durch die Stadt gelaufen, hat es innerlich in mir ziemlich gewankt und ich hatte das Gefühl mein Gleichgewicht halten zu müssen, obwohl wir ja auf festem Untergrund waren. Super seltsam, aber nach 1-2 Stunden war es aber zum Glück wieder komplett weg.

Landgänge & Ausflüge

Landgänge &

Ausflüge

Bei einer Kreuzfahrt ist einerseits natürlich das Schiff bereits die Destination, andererseits sieht man super viele tolle Orte und möchte diese Ziele natürlich auch erkunden. Die Schiffe bieten eine Vielzahl an Ausflügen für die verschiedenen Landgänge an, die sowohl vorab als auch vor Ort gebucht werden können. Leider sind die Ausflüge nicht ganz so billig und liegen im Schnitt bei 50-100€ pro Person. Wir haben uns daher dafür entschieden die Inseln auf eigene Faust zu erkunden.

 

Das Cruise Terminal, an dem die Schiffe anlegen ist meistens sehr zentral und ringsum wurde ein kleines „Dorf“ mit Shops, Taxis und Bussen angelegt. Ihr kommt also problemlos auch selber von A nach B. Nur müsst ihr dafür sorgen, dass ihr pünktlich wieder auf dem Schiff seid, weil es im schlimmsten Fall ohne euch fährt. Beachten solltet ihr dabei, dass man auf einer Kreuzfahrt womöglich verschiedene Zeitzonen durchfährt. Auf dem Schiff gilt jedoch immer die Zeit des Abreisehafens! Solltet ihr unterwegs also nochmal eine Zeitverschiebung haben, dürft ihr euch bei Landausflügen nicht an der Handy- oder Armbanduhr orientieren, sondern an der Schiffszeit!

 

Ihr solltet wissen, dass man meistens nicht einen kompletten Tag am Ziel verbringen kann, sondern nur 5-6 Stunden. Überlegt euch daher vorher genau was ihr machen möchtet, vor allem wenn ihr auf eigene Faust unterwegs seid. Mir ist aufgefallen, dass die Karibik-Inseln rund um den Cruise Terminal sehr touristisch sind. Auch die nahgelegenen Strände sind natürlich gut besucht, wenn alle Passagiere an Land gehen. Zudem kann es manchmal auch sein, dass bereits 1-2 andere Kreuzfahrtschiffe an dem Ziel angelegt haben. Da die Zeit oft nicht ausreicht an das ganz andere Ende einer Insel zu fahren, sollte man sich darauf einstellen, dass man nicht alleine am Strand oder in der Stadt ist. Meistens verteilt es sich aber sehr gut, da jeder etwas anderes unternimmt und viele auch die Ausflüge der Schiffe in Anspruch nehmen.

Ich hoffe ich konnte eure wichtigsten Fragen zum Thema Kreuzfahrt beantworten und euch ein paar hilfreiche Infos geben. Solange ihr das richtige Schiff wählt und die Nebenkosten vorab mit einplant, steht einer traumhaften Reise nichts im Weg! Ich habe den Blick auf den grenzenlosen Ozean so genossen. Vor allem die Sonnenauf- und -untergänge sind mitten auf dem Meer traumhaft schön! Und jeden Tag ein anderes Traumziel zu sehen und so viel von der Welt zu entdecken ist einfach klasse.

 

Hier findet ihr den Reisebericht zu unserer Karibikkreuzfahrt mit der Carnival Horizon. Es ging von Miami nach Aruba, Cruaçao, Grand Turk und in die Dominikanische Republik.

 

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder schreibe mir eine Nachricht an info@sandrabenz.eu oder auf Instagram @sandrabenz 🙂

1 Comment
  • Anne W.

    13. Dezember 2018 at 14:07 Antworten

    Hallo Sandra,
    vielen Dank für den tollen Einblick ins Thema Kreuzfahrt! Ich bin auch schon lange am hin und her überlegen und werde es nächstes Jahr wahrscheinlich wagen 🙂
    Viele Grüße,
    Anne

Post a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen